Applikationsbeispiele LinearChain

Die Schubketten der Reihe LinearChain bestehen aus speziell geformten mechanischen Gliedern, die hohe Lasten sowohl mittels Zug als auch Schub bewegen können. Die Glieder greifen dank ihres besonderen Profils fortlaufend ineinander, wodurch sich die Schubkette in der einen Richtung aufwickeln lässt und in der anderen eine starre Einheit bildet.

Die Übertragung von Schub- oder Zugkräften von einigen Kilogramm bis zu mehreren Tonnen erfolgt spielarm und mit hoher Positioniergenauigkeit, wobei auch große Hublängen bewältigt werden. Hierzu lässt sich die Kette auch in Profilführungen gegen Knicken sichern. Die Parallelkopplung mehrerer Ketten ist ebenfalls möglich, falls die gewünschte Schubkraft, Schublänge oder räumliche Gegebenheiten dies erfordern. Dadurch wird auf mechanische Art ein Gleichlauf erzeugt, ohne dass hierzu eine aufwendige elektronische Regelung benötigt wird.

Im Magazin lässt sich die Kette spiralförmig auf engstem Raum speichern, sodass für die Überbrückung großer Transportwege nur sehr wenig Platz benötigt wird. Damit ist die LinearChain eine interessante Alternative zu herkömmlichen Systemen wie Zahnstangen, Winden, Hydraulik- und Pneumatikzylindern und stellt bei Platzmangel oftmals die einzig mögliche Lösung dar. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit sind Schubketten der Reihe LinearChain in zahlreichen Branchen im Einsatz, beispielsweise in der Lager- und Fördertechnik, im Maschinenbau und in der holzverarbeitenden Industrie.

Industrieofen

Linearchain 60PSDie Entnahme und das Einbringen von Chargen zur Wärmebehandlung erfolgt mit Hilfe eines LinearChain-Schubkettensystems. Hierdurch lässt sich das Vakuum im Ofen beim Wechseln der Kammern erhalten.

Lager- und Fördertechnik

AG160_PSG60Eine Schubkette LinearChain, angetrieben durch einen Aufsteck-Getriebemotor der Reihe Compacta, wird auf führerlosen Transport-Systemen (FTS) als Antriebseinheit für den Hubtisch eingesetzt.

Container Mover

Linearchain 60PSDer Container Mover verschiebt Container vom Eisenbahnwaggon auf den LKW-Auflieger und umgekehrt. Mit dem gleichen LKW, der für den Transport eingesetzt wird, kann innerhalb von 3 Minuten der Container auf dem Zug verladen werden – ohne die Hilfe eines Krans oder Gabelstaplers.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

LinearChain Übersicht

LinearChain_Image