Ausbildungsstart 2018: Willkommen in der Berufswelt

Wir begrüßen 15 neue Auszubildende und 4 Studenten

Für fünfzehn Auszubildende fiel am 01. September der Startschuss in die berufliche Zukunft bei der Franz Morat Group. Anfang Oktober beginnt für die vier Studenten der neue Lebensabschnitt. Insgesamt werden die Berufsstarter in sieben verschiedenen Ausbildungsberufen und vier Studiengängen ausgebildet. Mit der Einstellung 19 neuer Nachwuchskräfte setzt die international agierende Franz Morat Group ein Zeichen für die Zukunft. Aktuell beschäftigt die Unternehmensgruppe insgesamt 60 Auszubildende und Studenten – so viele wie seit Jahren nicht mehr. Die Ausbildung junger Mitarbeiter ist eine zentrale Stellschraube, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. 2018 wurden erneut alle Absolventen in eine Festanstellung übernommen.
Das stetige Wachstum bietet der Franz Morat Group die Möglichkeit, das Ausbildungsportfolio stetig um neue Studiengänge und Ausbildungsberufe zu erweitern und den jungen Menschen maßgeschneiderte Angebote offerieren zu können. Erstmalig wurden 2018 beispielsweise die beiden Studiengänge Technical Management und Allgemeine Informatik besetzt. Auch das Ausbildungsangebot der Franz Morat Group ist vielseitig: In 24 bis 54 Monaten werden die Auszubildenden zu Industriemechanikern, Verfahrensmechanikern, Industriekaufleuten, Mechatronikern, Fachinformatikern, Maschinen- und Anlagenführern oder Werkzeugmechanikern ausgebildet.

Die neuen Auszubildenden der Franz Morat Group mit ihren Ausbildern und Betreuern in der Ausbildungswerkstatt (v.l.n.r.: Holger Schwaab (Leitung technische Ausbildung), Patric Marinic, Stefan Kirtzos, Marvin Wissler, Berkan Koc, Tim Grünwald, Hakan Simsek, Tom Schwörer, Alisa Bär, Maike Gantert, Shah Hussain Haidari, Jennifer Bender (Personalentwicklung), Daniel Saar, Manuel Müller, Albert Killer, Oliver Schröter, Erik Sühling)
Um den neuen Auszubildenden einen interessanten Einstieg in ihr Berufsleben zu ermöglichen, hat das Ausbildungsteam des Eisenbacher Zahnrad- und Antriebsspezialisten eine abwechslungsreiche Einführungswoche organisiert. Zu Beginn fand eine Unternehmensrallye durch die über 23.000 m² großen Produktionshallen von Framo Morat und F. Morat statt. Außerdem stehen die Themen Arbeitssicherheit, Unternehmensleitlinien und ausbildungsspezifische Einführungsveranstaltungen auf der Agenda.

Zum gegenseitigen Kennenlernen des gesamten Ausbildungsteams ging es für die neuen Nachwuchskräfte gemeinsam mit Ihren Ausbildern zum Azubi-Ausflug nach Oberwolfach. Hier wurde eines der bedeutendsten sillgelegten Bergwerke im Schwarzwald besichtigt. Anschließend fand ein Teambuilding-Event im Kletterwald statt. Während der gesamten ersten Woche wurde der Austausch zwischen Auszubildenden und Ausbildern beim gemeinsamen Mittagessen im firmeneigenen Bistro gefördert.